Unsere Fahrer für den Bürgerbus

Die Bürgerbusfahrer/innen fahren allesamt ehrenamtlich. Sie stellen ihre Freizeit mit viel Freude und Engagement in den Dienst der guten Sache, um die Fahrgäste an ihr jeweiliges Ziel zu bringen. Die Fahrer/innen sind das Rückgrat dieses Bürgerbusses!

Von der Freude an der Aufgabe profitieren nicht zuletzt die Fahrgäste. So ist die Atmosphäre im Bürgerbus nahezu familiär. Man kennt sich und tauscht sich über die kleinen und großen Sorgen des Alltags aus. Bei Bedarf sind die Fahrer/innen den Fahrgästen gern beim Ein- und Ausstieg behilflich.

Der Bürgerbusverein Wildeshausen hat einen kleinen Film über Ihren Bürgerbus ins Netz gestellt.

BürgerBus auf Fahrer*innensuche

Im neuen Film wirbt Tante BürgerBus für die Gewinnung von Fahrer*innen.
Bundesweit verkehren derzeit über 400 BürgerBusse, davon 64 in Niedersachsen. Und 23 davon im Gebiet des Bremen/Niedersachsen (VBN) mit großem Erfolg.
Die VBN-BürgerBusse bieten ein sehr gutes Fahrplanangebot mit hochwertigen, barrierefreien Fahrzeugen und hoch engagierten ehrenamtlichen Frauen und Männern die die umfangreichen Fahrplanangebote auf die Straße bringen. Doch paradoxerweise gibt es an einigen Stellen zunehmend Probleme mit der Fahrer*innengewinnung. Deshalb mussten einige BürgerBusvereine Fahrten streichen, Fahrdienste personell nicht besetzt werden konnten obwohl es bei diesen Fahrten Fahrgastnachfrage gab. Um die BürgerBusvereine bei der Gewinnung von Fahrer*innen zu unterstützen hat der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) einen neuen Film herstellen lassen.
Titel:  Unterwegs-Das Prinzip BürgerBus- Hauptdarstellerin des Films ist Bärbel M., auch Tante BürgerBus genannt, eine Fahrerin beim BürgerBus Wildeshausen. Woher sie den Spitznamen hat verrät Sie uns im Film selbst. Dargestellt wird der Aufwand und die Voraussetzungen auf dem Weg zum/zur BürgerBusfahret*in, auch die Freude und der Nutzen den dieses Ehrenamt bereitet, die Unterstützung die es dabei von vielen Seiten gibt und das gesellige Vereinsleben inmitten lebensfroher Menschen. Der Film ist in ca. 15 Drehtagen und über mehrere hundert Stunden vorbereitet, gedreht und geschnitten worden. Herausgekommen sind informative 17 Minuten die auf feine und Art den letztlich überschaubaren Aufwand einer BürgerBusfahrerin darstellen und auch die vielen anderen schönen Seiten dieses wichtigen Ehrenamtes zeigen.
Nicht zuletzt kommen die wesentlichen Förderer und Unterstützer zu Wort und erklären aus Ihrer Position heraus die Bedeutung von BürgerBussen. Der Film wurde am 2. März 2020 im Rahmen einer Premierenvorstellung im Lili Kino in Wildeshausen präsentiert.
Das Prinzip BürgerBus stellt eine sehr gute Verbindung aus ehrenamtlichem und kommunalem Engagement dar. Der ZVBN unterstützt die Gründung von BürgerBussen deshalb auch mit Mitteln aus seinem Förderfonds und mit umfangreichen, kostenlosen Beratungsleistungen. Ein wesentliches Kriterium bei der Bewilligung der Fördermittel ist die Anschaffung eines barrierefrei zugänglichen und nutzbaren Fahrzeuges.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, in diesen tollen Team mitzuarbeiten,
dann kommen Sie doch zu einem unserer Treffen,
schreiben eine  E-mail an oder rufen uns einfach an.
Danke